Einreisebestimmungen Island mit Hund

Da Island nicht zur Europäischen Union gehört und somit nicht die EU-Verordnung Nr. 576/2013 gilt, sind die Regelungen hier etwas anders. Bitte beachte, dass Dein  Hund, nachdem alle unten aufgeführten Bedingungen für eine Einreiseerlaubnis vorliegen, nach der Einreise auf Island vier Wochen in Quarantäne bleiben muss.

Das braucht Dein Hund für die Einreise nach Island:

  • EU-Heimtierpass

  • Einreiseerlaubnis durch den Leiter des Veterinäramtes

            Voraussetzungen für eine Einreiseerlaubnis:

  • Hund ist nicht trächtig oder säugend

  • Hund wurde kurz vor der Einreise nicht operiert

  • Gültige Tollwutimpfung (muss im Heimtierpass eingetragen & mindestens 120 Tage alt sein; kann auf 30 Tage verkürzt werden, wenn eine Tollwutantikörperbestimmung vorzuweisen ist)

  • Mikrochip (oder Tätowierung, falls vor dem 03.07.2011 gekennzeichnet)

  • Weitere gültige Impfungen: Leptospirose, Staupe, HCC und Parvovirose (müssen mindestens 30 Tage alt sein)

  • Blutuntersuchung auf Brucellose und Kotuntersuchung auf Salmonellen (innerhalb von 30 Tagen vor der Einreise)

  • Durchführung folgender Behandlungen: Entwurmung mit Praziquantel, Ektoparasitbehandlung mit Fipronil oder Permethrin und – wenn nötig – eine Behandlung gegen Ohrmilben (innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise)

 

Kann ich mit einem Welpen Urlaub auf Island machen?

Nein, da Welpen erst ab der 12. Lebenswoche gegen Tollwut geimpft werden dürfen. Da zwischen der Tollwutimpfung und Einreise mindestens 120 Tage liegen müssen, ist eine Einreise Deines Hundes erst ab einem Alter von 7 Monaten möglich.

Mein Hund hat keinen Mikrochip, dafür aber eine Tätowierung. Reicht diese auch aus?

Die Mikrochip-Pflicht gilt für alle Hunde, die ab dem 03.07.2011 das erste Mal gekennzeichnet wurden. Du musst Deinen Hund für die Einreise nicht erneut chippen lassen, wenn dieser noch vor dem 03.07.2011 eine Tätowierung als Kennzeichnung bekommen hat. Diese muss allerdings noch gut lesbar sein, ansonsten hat sie keine Gültigkeit mehr.

Gibt es für bestimmte Hunderassen ein Einreiseverbot nach Island?

Folgende Hunderassen werden als gefährlich eingestuft und dürfen nicht nach Island einreisen: Pitbullterrier, Staffordshire-Bullterrier, Fila Brasileiro, Tosa Inu, Dogo Argentino oder Kreuzungen aus Hund und Wolf.

 

 

Hinweis: Bei unseren bereitgestellten Informationen zur Einreise mit Hund handelt es sich trotz sorgfältiger Recherche und Prüfung lediglich um eine Orientierungshilfe.
Die Bestimmungen können sich leider schnell ändern, ohne dass wir dies sofort erfahren. Bitte prüfe daher sicherheitshalber nochmal selbst vor Reiseantritt die offiziellen Informationen der zuständigen Botschaft, um böse Überraschungen zu vermeiden. Vor allem Vorschriften für die Leinen- bzw. Maulkorbpflicht können von Land zu Land variieren. Traveldog übernimmt keine rechtliche Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität.

Unsere Reisedeals für den Urlaub auf Island

Angebote

Guesthouse Vatnsholt | Island

ab 22 p.P.

mehr erfahren
ABREISEORT
flexibel
ZEITRAUM
flexibel

Das Vatnsholt Bed & Breakfast befindet sich in ruhiger Lage am See von Villingaholt, 16 km vom Zentrum der Stadt Selfoss...

Angebote

Icelandic Apartments | Island

ab 60 p.P.

mehr erfahren
ABREISEORT
flexibel
ZEITRAUM
flexibel

Die Unterkunft Icelandic Apartments begrüßt Sie in Kópavogur, 1,1 km vom See Ellidavatn entfernt und bietet Ihnen...

Ferienhäuser

Krákhamar Apartments | Island

ab 59 p.P.

mehr erfahren
ABREISEORT
flexibel
ZEITRAUM
flexibel

Die Krákhamar Apartments erwarten Sie mit einem Garten, kostenfreiem WLAN und Meerblick im Viertel Djúpivogur. Diese...